Wolfgang Hotter

Wolfi früher....
Wolfi früher....
.... und heute
.... und heute
 

Geburtsdatum: 20. September 1959
Mitglied seit: 1977
Funktion:
seit 1984 Fähnrich
seit 1993 Kassier
Schießleistung:
1982 Schützenschnur Gold
1984 erstes Eichenlaub
1989 zweites Eichenlaub
1997 drittes Eichenlaub
2003 15x Gold geschossen
2009 20x Gold geschossen
Beförderungen:
1981 Patrouilleführer
Auszeichnungen:
1984 Landesfestumzugs-Medaille
1985 Verdienstmedaille der Kompanie in Silber
1992 Haspinger-Medaille für 15 Jahre Schütze
1996 Verdienstmedaille der Kompanie in Gold
2002 Speckbacher-Medaille für 25 Jahre Schütze
2002 Verdienstmedaille des Bundes in Silber
2009 Landesfestumzugs-Medaille
2017 Andreas Hofer Medaille 40 Jahre Schütze

Warum bin ich bei den Schützen?

 Ich bin bei den Schützen, weil mir die Grundsätze sehr wichtig sind, sie auch der Neuzeit angepasst werden können und darüber diskutiert werden sollte. Geschichte und Kultur sind - früher wie heute - ein herausragender Faktor unserer Identität, auf den wir nie vergessen dürfen.
Unser Glaube spielt im Schützenwesen eine außerordentliche Rolle und ich möchte mich vor allem mit einer modernen, lebendigen Kirche identifizieren, die auch im speziellen die Jugend mit einbezieht und ihr die christlichen Werte als Halt für ihr Leben mitgibt.
Gelebte, ernst gemeinte Kameradschaft nicht aber vorgetäuschte und geheuchelte ist mir ein besonders Anliegen. Sie darf sich nicht nur auf den eigenen Verein beziehen, sondern soll übergreifend auch auf andere Kooperationen gefördert werden.
Im Schutz der Umwelt und der Heimat sehe ich die neue Herausforderung aller Schützen. Sie muss an Stellenwert gewinnen und sinnvoll in die Zukunft getragen werden.
Da in unserem Verein die Förderung der Gemeinschaft ein angesagtes Thema ist, sind wir gefordert und bestrebt, ein gutes Miteinander zu schaffen - besonders da in unserer Kompanie alle Altersgruppen vom Volksschüler bis zum Pensionisten, sowie viele unterschiedliche Berufsgruppen vertreten sind. Hervorzuheben ist sicher die Förderung der Jungschützen, da diese für unsere Gemeinschaft eine große Bereicherung sidn und sie die Zukunft der Kompanie darstellen.
Freie Meinungsäußerung ist ein wichtiger Aspekt den jeder akzeptieren sollte. Unser Namensgeber Josef Speckbacher hat Mut zur eigenen Meinung bewiesen, auch wenn er sich nicht nur Freunde geschaffen hat. Es ist notwendig seinen Vorstellungen und Ideale zu folgen, auch wenn es nicht immer einfach ist.
Eigene Meinung ist gefragt, denn JA-Sager haben die Welt noch nie verändert. 
Die Schützen sind eine gelebte Demokratie die niemals mit der Politik zu vergleichen ist - diese hat auch im Verein nichts verloren.

Die Kompanie ist ein prägender Teil in meinem Leben und auch meiner Familie und darauf bin ich sehr stolz!

Kontakt

SPECKBACHER SCHÜTZEN
Vereinslokal Bei der Säule 17
6060 Hall

Hauptmann Dr. Christian Visinteiner
Fuchsstraße 8
6060 Hall

E-Mail schreiben

 
 

Social Media

Kontakt

SPECKBACHER SCHÜTZEN
Vereinslokal Bei der Säule 17
6060 Hall

Hauptmann Dr. Christian Visinteiner
Fuchsstraße 8
6060 Hall

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS